Blog der Woche: Interview mit Frl. Päng, Bunte Knete

Unsere Lieblingsblogs und die Menschen hinter den Zeilen möchten wir in unserem Blog der Woche vorstellen. Heute im Interview: Frl. Päng von Bunte Knete.

Eltern-Blogs sind großartig: Wir lesen in ihnen Erfahrungen und alltägliche Episoden aus dem Alltag anderer Mütter und Väter, die für uns dadurch zu guten Bekannten und manchmal vielleicht sogar zu Freunden werden. Unsere Lieblingsblogs und die Menschen hinter den Zeilen möchten wir hier in loser Reihenfolge vorstellen.

Frl. Päng lässt uns auf Bunte Knete an einem Auschnitt aus ihrem Leben teilhaben, erstaunt uns mit Selbstgenähtem und Selbstgebasteltem und macht uns mit lecker fotografierten Rezepttipps den Mund wässrig.

Familie Päng

Familie Päng

1) Wer bist Du?

Ich bin Positivdenker, Selbermacher, Kreativling, Vollblutmama, Arbeitstier, unter Strom-Steher, sportlich, verliebt in das Zuckermädchen und den Besten. Auf meinem Blog heiße ich Frl. Päng, aber ihr könnt Linda zu mir sagen.

Ich bin 28 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in einem kleinen Städtchen im Norden Deutschlands. Mit Knete und jede Menge Flausen im Kopf mache ich mir mein Leben bunt. Ich nähe, bastle, zeige viele DIY-Projekte, liebe es den schönen Dingen in meinem Leben die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen.

Werbung

2) Beschreibe Dein Blog in 5 Stichworten

In meinem Blog gehts um die Freuden des Mamasein, die Entwicklung, Erfahrungen. Gelegentlich auch um die Schwierigkeiten, die die neu gewonnene Elternschaft mit sich bringt. Elternsein eben. Außerdem findet man in meinem Blog sehr viel DIY und Kreativität. Ach ups, das waren ja eindeutig zu viele Worte…

Also nochmal:

Bunt, Kreativ, Mama, DIY, manchmal ein bisschen verrückt

3) Eine Besonderheit in Deinem Blog sind Deine kreativen Näh- und Bastel-Anleitungen und tolle Rezepte. Hast Du ein Lieblingsteil oder Rezept?

Oh, danke für das Kompliment!

Hmmm… besonders mag ich den Kindergrill und den Lauflernwagen. Beides habe ich für meine Tochter angefertigt. Auch die Beiträge zum Memade Mittwoch sind für mich immer etwas besonderes… auch wenn ich zugeben muss, dass einige meiner ersten Memadeprojekte mich letztendlich doch nicht überzeugt haben. Der erste Geburtstag meiner Tochter war natürlich auch etwas Einzigartiges, das mich kurz ein wenig melancholisch gestimmt, aber nicht von der Partyplanung abgehalten hat.

Frl. Päng im selbstgenähten Pullover

Frl. Päng im selbstgenähten Pullover

 

4) Wer oder was inspiriert Dich?

Einen großen Teil von meiner Inspiration bekomme ich von meinem Zuckermädchen… Ja, das klingt langweilig und abgedroschen, ich gebs ja zu… (lacht).
Aber durch sie sehe ich die Welt aus einer viel bunteren, manchmal auch naiveren Perspektive. Es hilft mir, meinen Kopf frei zu kriegen von belastenden oder negativen Gedanken, die man als Erwachsener einfach mit sich herum trägt.

Fr. Päng und das Zuckermädchen

Außerdem benähe ich sie einfach unheimlich gerne oder bastle für sie. Es ist schön, wenn sie sich so ehrlich über meine Arbeit freut!
Motivert werde ich aber auch von vielen anderen Bloggerinnen, die ihre Werke zeigen. Dadurch bekomme ich viele Anregungen, es fängt an zu rattern in meinem Gehirn und ich bekomme gleich wieder Lust, kreativ zu sein.
Manchmal kommen die Ideen aber auch schlicht und ergreifend nachts… so wie die meisten guten Ideen (lacht).

Frl. Päng bei der Arbeit

Frl. Päng bei der Arbeit

5) Was ist Deine neueste Entdeckung in Sachen DIY und was möchtest Du als nächstes ausprobieren?

Ich möchte mir unbedingt mal meinen Traum-Wintermantel nähen… ich habe da auch schon genaue Vorstellungen: bordeauxfarbendem Babycord, eine leichten A-Linie, große Taschen und eine gemütlichen Mütze, dicke schwarzen Knöpfen und ein Futter aus hellem kuscheligem Fell… Ansonsten habe ich gerade das Ebook schreiben für mich entdeckt. So kann ich endlich ein paar meiner Ideen auf einfache Weise für andere zugänglich machen.

6) Wie oft sollte man bei Dir reinschauen, um keinen Tipp zu verpassen?

Mindestens alle zwei Tage gibt es etwas Neues aus der Päng-Welt zu lesen. Ich freu mich über jeden Besuch und jeden Kommentar immer noch genau so wie am Anfang meiner Bloggerzeit.

7) Nenne 3 Blogs, bei denen Du selbst gerne mitliest.

mitosa kreativ. Ein kunterbunter toller Blog. Sandra erzählt aus ihrem Leben und jeder Post ist voll gepackt mit neuen Ideen und tollen Alltagsgeschichten.
Onto Baby. Ein englisch sprachiger Blog, der sehr viel Inspiration bietet. Hier gehts es um Baby Parties, Schwangerschafts-Fotoshootings und anderes. Jeder Post ist wunderschön aufgemacht, die Fotos sind ein Traum, und man will einfach nur alles einmal selber ausprobieren.
Was Eigenes. Bine bloggt schon sehr lange und das merkt man an ihrem Blogauftritt. Ihr Blog ist ein kleines Vorbild für mich… da will ich auch hin… irgendwann… vielleicht…

Frl. Päng gibt es auch auf Facebook und eine Auswahl von Lindas Arbeiten ist bei Dawanda erhältlich.

,

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar